Wie kann man einen günstigen Kredit in der Schweiz erhalten?

Wie kann man einen günstigen Kredit in der Schweiz erhalten?

Es gibt viele Gründe für eine Kreditaufnahme, jedoch haben alle Kreditnehmer in der Schweiz etwas gemeinsam: Die Suche nach einem günstigen Kredit.
Doch günstig kann Vieles bedeuten und hat nicht bloss mit dem Zinssatz zu tun.
In diesem Artikel möchten wir darauf eingehen, was einen günstigen Kredit ausmacht und wie Sie als Kreditnehmer einen günstigen Kredit in der Schweiz erhalten.

Was ist ein günstiger Kredit?

Wenn von einem günstigen Kredit die Rede ist, bezieht man sich dabei meist nur auf den Zinssatz. Denn je tiefer ein Kreditzins, umso tiefer die Gesamtkosten für das Darlehen. Doch ein günstiger Kredit zeichnet sich auch durch:

  • optimale Konditionen aus auf langfristiger Basis
  • die individuellen Bedürfnisse des Kreditnehmers

Die persönliche und finanzielle Ausgangslage und die Bonität eines jeden Kunden wirkt sich auf den möglichen Kreditvertrag in der Schweiz aus. Einzelne Bestandteile der privaten Finanzierung, wie Dauer, Monatsraten und Wunschbetrag werden im Optimalfall vom Vermittler so angepasst, dass möglichst tiefe Kosten anfallen. Ein ehrlicher und offener Austausch helfen dabei die Lage einzuschätzen und den richtigen Finanzierungspartner zu finden.

Wann sind die Zinsen eines Kredits wirklich günstig?

Im 2015 entschied der Bundesrat über einen neuen Maximalzins bei Konsumkrediten in der Schweiz. Somit trat ab Juli 2016 der neue Maximalzins von 10% offiziell in Kraft. Seither kann man in der Schweiz bei allen seriösen Kreditinstituten mit einem Maximalzins von 9.9% rechnen. Wer diesen Zins bei der Vergabe von Konsumkrediten überschreitet, gilt somit als nicht vertrauenswürdig da die gesetzliche Grenze überschritten wird.

Der Mindestzins für Darlehen in der Schweiz liegt in der Regel bei 4.5% und der durchschnittliche Zins bei 7.5%. Über den definitiven Zins entscheidet das Finanzinstitut. Ausschlaggebend dabei sind Bonität und persönliches Budget, welches über eine Standardformel berechnet werden. In dieser Formel werden die monatlichen Einnahmen, Ausgaben und finanziellen Verpflichtungen berücksichtigt.

Als wirklich günstig sind die Zinsen eines Kredits demnach individuell zu beurteilen. Wichtig in jedem Fall zu beachten, sind jedoch die allgemeinen Kreditkonditionen und nicht bloss die Zinsen. Generell empfehlen wir als langjährige Vermittler nur günstige Kreditverträge, die sich über die Zinsen hinweg durch optimale Vertragskonditionen und langfristige Gesamtlösungen zugeschnitten auf die persönliche Situation auszeichnen.

Ganz wichtig: Ihre Bonität

Um die Wichtigkeit der Bonität zu verstehen, muss zuerst erklärt werden, was sie denn überhaupt bedeutet. Die Bonität ist die bestehende Wahrscheinlichkeit mit der ein Kreditnehmer den eigenen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann. Generell gesprochen geht es darum den Kreditnehmer vor einer allfälligen Überschuldung zu schützen. Sprich, wenn ein Kunde bereits bestehende finanzielle Verpflichtungen nicht oder nur mit Schwierigkeit bewältigen kann, ist die Wahrscheinlichkeit einen Kredit zu erhalten unwahrscheinlich. In diesem Falle spricht man von einer geringen Kreditfähigkeit.

Bei der Festlegung der Bonität spielt auch die Zahlungsmoral eine grosse Rolle. Sprich wie vertrauenswürdig ist der Kunde, dass er seinen Zahlungen termingerecht nachkommt. Man spricht in diesem Fall von Kreditwürdigkeit. Um diese zu beurteilen, werden auch Auskünfte eingeholt beim Betreibungsamt bezüglich offenen Betreibungen oder Pfändungen.

Alle Informationen betreffend Kreditfähigkeit und Kreditwürdigkeit, sprich der Bonität, sind in der ZEK enthalten (Zentralstelle für Kreditinformationen). Jeder Kreditgeber und jede Bank überprüft die Bonität eines jeden Kunden, bevor über die Kreditvergabe entschieden wird.

Günstiger Kredit dank wenigen Anfragen

Auf jeden Fall sind zu viele gleichzeitige Kreditanfragen zu vermeiden. Alle Kreditanfragen werden im ZEK (Verein zur Führung einer Zentralstelle für Kreditinformation) vermerkt, auch wenn es nicht zum Kreditabschluss kommt. Eine hohe Anzahl an Kreditanfragen wirkt sich negativ auf die Beurteilung des Kreditnehmers aus. Das bedeutet, dass es immer schwieriger überhaupt ein Privatkredit in der Schweiz zu erhalten wird.

Nach langjähriger Erfahrung wissen wir heute, dass viele Kreditvermittler zu schnell Kreditanfragen an Banken und andere Finanzierungsinstitute weiterleiten.
Dies belastet den Kunden unter Umständen unnötig aber leider langfristig.
Es ist besser, nach eingegangener Kreditanfrage persönlich mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen um die Lage besser einzuschätzen und das beste Finanzierungsangebot einzuholen. Für den Kreditkunden heisst das nicht überstürzen und ehrlich auf die nötigen Fragen antworten.

Schritt für Schritt zum günstigen Kredit

Als Erstes sollte man das eigene Budget einschätzen und die nötigen Dokumente bereit halten für eine schnelle Bearbeitung der Kreditanfrage. Denn Kreditvergabe sollte in keinem Fall zu Überschuldung führen.

Nebst der vollständig ausgefüllten Kreditanfrage verlangt jede Bank auch eine Bestätigung der gemachten Angaben mindestens in Form der letzten drei Lohnbelege und der Kopie eines gültigen Ausweises. Bei Selbständigen (seit mindestens zwei Jahren) wird eine Kopie der letzten zwei Steuererklärungen verlangt. Ohne diese Unterlagen wird die Finanzierungsanfrage von der Bank nicht weiter bearbeitet. Sprich wenn es zu lange dauert bis die Dokumente vorliegen, wird die Anfrage geschlossen und man muss eine Neue machen.☝ Alle Kreditanfragen werden im ZEK vermerkt!

Sobald alle Dokumente vorliegen, kann die persönliche Ausgangslage des Kunden bestätigt und der optimale FInanzierungspartner angefragt werden seitens Vermittler. Im Normalfall kann auch innerhalb von 24 Arbeitsstunden eine Kreditbestätigung erfolgen und der Vertrag ausgedruckt werden. In diesem Fall spricht man von Sofortkrediten.

Über den Kreditvermittler zum günstigen Kredit

Auf der Suche nach einem günstigen Kredit denkt der Kunde meist zuerst eine Bank aufzusuchen oder das Internet. Sich Zeit nehmen für eine Recherche nach dem geeigneten Partner lohnt sich, denn Finanzierungsinstitute gibt es viele und Kreditvermittler noch mehr. Doch ohne einen Vergleich anzustellen, kann man unmöglich den günstigsten Kredit in der Schweiz finden.

Als langjährige Kreditvermittler arbeiten wir seit über 30 Jahren mit Finanzinstituten zusammen. Das vielseitige Dienstleistungsangebot im Finanzsektor ermöglicht es uns den stetigen Marktwandel mitzuverfolgen. Zusammen mit der Unabhängigkeit, die wir als Vermittler geniessen, können wir persönlich auf den Kunden eingehen und beste Lösungen anbieten. Für Kredite heisst dies langfristig günstige Konditionen und optimale Verträge.